Mehr Geschäft – Was ist der USP von Mehr Geschäft?

Zusammenfassung

Manchmal bekommen wir die Frage: Was ist eigentlich der USP von Mehr Geschäft – unser Alleinstellungsmerkmal?

 

Was kannst du SO nur bei uns bekommen, um dein Unternehmen auf das nächste Level zu heben?

 

Außerdem lernst du:

 

✅Die 2 Schritte, um dein Traum-Business aufzubauen.

✅ Was einen Unternehmer aus Pascals Sicht erst so richtig reich macht.

 

Viel Spaß beim Video!

Für noch mehr spannende Unternehmer Insights, abonniere jetzt hier den Mehr Geschäft YouTube Kanal (hier klicken!)

Transkript

Pascal: 0:00:00 Weniger, aber besser. Mit Fokus. Mehr Einfachheit. Zu schnelleren Ergebnissen.

 

0:00:10 So Felix, Kamera läuft. Wirf Pascal doch mal ins kalte Wasser.

 

Felix: 0:00:14 Sicher, dass die Kamera läuft? Ton oben auch?

 

0:00:16 Ja, die läuft. Läuft auch.

 

Felix: 0:00:16 Ja, sicher?

 

0:00:17 Läuft.

 

Felix: 0:00:17 Okay, ich kann es mir gar nicht vorstellen. Aber wir haben etwas vorbereitet, weil viele haben es auch in die Kommentare geschrieben, auch auf Instagram geschrieben. Pascal, ich muss dich jetzt ins kalte Wasser werfen. Was ist der USP von “Mehr Geschäft”? Und ohne Botschaft. Wo ist das Handy? Hast du dein Handy dabei?

 

Pascal: 0:00:29 In der Tasche.

 

Felix: 0:00:30 Ja, gib mir das erstmal. Jetzt wird nichts mehr nachgeguckt oder so. Ich will wissen, ob er es draufhat, Freunde, und ihr, glaube ich, da draußen auch. Sag uns einfach mal den USP von “Mehr Geschäft”. Aber ich würde sagen, lass uns mal woanders hingehen. Ich sitze hier auch wie so ein Affe auf dem Schleifstein. Aber um mich geht es ja gar nicht, sondern um dich. Und wehe, du informierst dich jetzt noch irgendwie. Das muss jetzt ganz Freestyle kommen.

 

Pascal: 0:00:46 Wo soll ich mich denn informieren?

 

Felix: 0:00:47 Kannst du performen?

 

Pascal: 0:00:49 Klar kann ich performen.

 

Felix: 0:00:49 Ja komm, let´s go!

 

Pascal: 0:00:50 USP “Mehr Geschäft”. Ich glaube, das sind hauptschwerpunktmäßig zwei Sachen. Aber bevor ich darauf eingehe, will ich erstmal sagen, ich beschäftige mich ja gar nicht mit anderen. Also sehr wenig. Sondern ich bin so fokussiert, dass ich mich mit anderen nicht beschäftige, also mit anderen Anbietern und Wettbewerb, also wirklich, wirklich nicht. Und außerdem bin ich davon überzeugt, dass so viel Fülle da ist, dass sich mit Konkurrenz oder Wettbewerb zu beschäftigen, ist immer für mich Denken von Mangel und da habe ich nichts davon. Okay.

 

Pascal: 0:01:35 Aber dennoch kurz mal zu unserem USP. Ich glaube, es sind zwei Sachen. Das eine ist, wenn du dir “Mehr Geschäft” anguckst, glaube ich, ganz klar so dieses: Okay, wir sind aus der Praxis. Weil ich habe nun mal irgendwie vor knapp 20 Jahren mein erstes Unternehmen gegründet, Pleiten gehabt, aber auch Erfolge gehabt. Das bedeutet Walk the Talk. Also wir sind den Weg wirklich gegangen und das ja mit einer ziemlichen Bandbreite an Unternehmen. Also dieser Praxis-Background. Ob Versandhandel, E-Commerce, B2B, B2C, Dienstleistungen, Coachingunternehmen und, und, und. Ich hatte sogar mal eine Vermittlungsagentur für Reinigungskräfte, die ich aus dem Nichts aufgebaut habe und lizensiert habe. Also von daher. Das ist, glaube ich, so dieser echte Unternehmer-Background. Der ist es. Und jetzt kann man sich viele da draußen angucken und auch ohne dass ich mich mit dem beschäftige, weiß ich das ja, weil ich die ja zum Teil auch kenne, die dann auch sagen: Ja, ich bin echter Unternehmer. Ich habe echte Unternehmen und nur nebenher sage ich anderen, wie es geht. Ja, aber ich kenne keinen einzigen, der vorher ein richtiges Unternehmen aufgebaut hat, also wirklich keinen Einzigen. Manche, die mittlerweile auch andere Unternehmen haben, sind da ja aber nur hingekommen, weil sie angefangen haben, anderen zu erzählen, wie man online Geld verdient. Weißt du? Und darüber haben sie dann halt selber irgendwelche Geschäftsideen kennengelernt, Leute kennengelernt und haben dann Joint-Ventures gegründet. Alles legitim, aber ihr wollt den Unterschied wissen, den USP wissen. Wir sind die echten Unternehmer.

 

Pascal: 0:02:58 So, das andere. Was ist das zweite? Das zweite ist so ja Onlinemarketing. Weißt du, wir können Onlinemarketing wirklich, wirklich gut. Vielleicht sogar besser als die anderen, alle anderen. Aber weißt du, Onlinemarketing ist ja nur eine Disziplin und wir sind nicht der Onlinemarketing-Experte. Ja, wir haben damit in den Markt reingepiekst und das ist auch vielleicht eine Lesson Learned. Das habe ich auch ganz bewusst so gemacht. Ich glaube, es macht Sinn, am Anfang spitz in einen Markt reinzupieksen, aber immer schon mit dem Hintergedanken Longterm, wo will ich hin. Und wir haben spitz reingepiekst mit Onlinemarketing, ja, um uns darüber sozusagen klar zu positionieren. Haben aber dann ja irgendwann die Lampe höher gezogen und heute ist Onlinemarketing eines der Themen, was wir bedienen. Das ist eine Disziplin im Zehnkampf des Unternehmertums. Und deswegen liegt unser Schwerpunkt ja viel mehr im Aufbau eines Unternehmens.

 

Pascal: 0:03:53 Also USP ist Nummer 1 Unternehmer-Background. USP Nummer 2 ist, wir konzentrieren uns auf den Aufbau von richtigen Unternehmen und damit auf die Reise vom Selbstständigen hin zum Unternehmer. Meine Definition. Wenn du das irgendwo anders hörst noch, weißt du, das kommt von mir. Meine Definition eines Unternehmens ist: kommerzielle, profitable Organisation, die ohne dich funktioniert. Und das ist ein Unternehmen. Und wie geht das? Naja, indem du vor allen Dingen den Vertrieb maximal automatisierst und aber auch die Leistungserbringung.

 

Pascal: 0:04:25 Vertrieb automatisieren, dafür brauchst du Onlinemarketing, genau. Aber Leistungsautomatisierung, dafür brauchst du Systeme, Standards, auch Digitalisierungstools, ja. Aber deswegen Onlinemarketing ist nur eine Disziplin. Also zweiter USP ist von uns, die Reise vom Selbstständigen hin zum Unternehmer. Und wir zeigen halt, wie man ein richtiges Unternehmen aufbaut. Kein Cashstream. Viele da draußen bringen dir nur bei, keine Ahnung was: Bau ein Amazon-Business auf! Das ist kein Unternehmen. Das ist ein Cashstream, weil du hast keine Kundendaten, du hast keinen Zielgruppenbesitz. Du hast allerhöchstens Produktbesitz, aber das ist halt nicht so wertvoll. Und wenn Amazon hustet oder dich out of Business schießt, dann bist du halt raus. Du baust kein Asset auf und wir bringen bei, wie man einen richtigen Asset aufbaut, der bleibt. Und der vor allen Dingen dann auch funktioniert, wenn du in deinem Geschäft anrufst, jemand abhebt und du sagst: Hör mal, Ulrich, ich bin für die nächsten sechs Monate in Alaska. Kümmert euch um alles! Ich melde mich wieder. Und es läuft wirklich weiter. Weißt du, ob du in Alaska bist oder in Mettmann oder in Remscheid, ist völlig wurscht, es muss ohne dich funktionieren. Und dafür brauchst du Systeme. Du brauchst Wachstum. Du brauchst Automatisierung. Und das ist das, was wir machen.

 

Pascal: 0:05:40 Und ganz ehrlich das ist der Business Builder. Der Business Builder ist da halt unser Anfangscoaching, also das erste unserer drei Programme. Und natürlich liefert dir der Business Builder zufällig die beste Onlinemarketing-Anleitung, die du überhaupt kriegen kannst. Ernsthaft. Aber ganz stark steht eben im Vordergrund auch dort Fokus. Also weniger, aber besser. Weil du wirst ja auch verrückt gemacht da draußen, wenn du jetzt irgendwie dich selbstständig machen willst oder du hast dein Business, was du wachsen lassen willst. Du wirst ja verrückt gemacht, was du alles hörst, was du alles brauchst und was du alles machen musst. Und vielleicht ist das auch einer unserer USPs, dass wir sagen: Nein, nimm mal Geschwindigkeit raus, nimm mal die ganze Hektik raus! Fokus. Weniger, aber besser. Und da helfen wir natürlich unseren Coachingkunden ganz stark dabei zu sagen: Alles, was irrelevant ist, lassen. Weniger, aber besser. Mit Fokus, mehr Einfachheit zu schnelleren Ergebnissen.

 

Pascal: 0:06:36 Dann nochmal Fokus bei uns auf zwei Disziplinen: maximale Automatisierung in der Leistungserbringung und maximale Automatisierung des Vertriebs. Und das skalieren wir dann mit unseren Kunden zusammen auf sechs- bis siebenstellige Jahresumsätze bei sehr starker Profitabilität. Und das ist das, was wir machen. Das heißt, wir sind nicht dafür da, dir ein Freiheitsbusiness aufzubauen, bei dem du, keine Ahnung was, in der Hängematte irgendwie liegst und so. Kannst du machen und natürlich sagen wir auch, es muss ohne dich funktionieren. Aber wir helfen dir nicht irgendwie ein reines Onlinebusiness aufzubauen. Ja, online ist ein Schwerpunkt. Aber wenn du Unternehmer werden willst, dann kommst du zu uns, dann kommst du zu “Mehr Geschäft”. Und ich glaube, dieses Land hat mehr Unternehmer verdient, verdankt seinen Wohlstand und Unternehmertum. Also kommt und werdet Unternehmer. Werdet vom Selbstständigen zum Unternehmer! Hört auf Zeit gegen Geld zu tauschen! Hört auf damit, dass eure Firma oder euer Businessmodell nur dann funktioniert, wenn ihr da seid. Das ist alles doof. Lasst uns mal schön maximal automatisieren, sodass es ohne euch funktioniert. Und das ist das, was wir machen. Das ist der USP von “Mehr Geschäft”.

 

Pascal: 0:07:44 War das okay, meinst du?

 

Felix: 0:07:46 War in Ordnung, sagen wir es mal so. Nein, Spaß. Also bringt viel, finde ich schon gut, dass du immer dieses Automatisieren reinbringst, weil alles andere macht ja keinen Sinn. Ich will ja irgendwann man auch auf der Hängematte liegen, klar. Aber auch trotzdem halt eine gute Work-Life-Balance am Ende des Tages haben.

 

Pascal: 0:07:58 Ja oder aber du siehst einfach mal dein Unternehmen als Produkt. Das ist vielleicht auch noch so etwas. Ich sehe, das Unternehmen ist das Produkt. Nicht dein Angebot ist das Produkt, sondern dein Unternehmen. Das muss fertig sein. Fertig ist, wenn es ohne mich funktioniert, weil dann kann ich entweder das Modell Hängematte machen, ich kann ein Modell, keine Ahnung was, um die Welt fahren machen. Ich kann aber vor allen Dingen das nächste Unternehmen gründen und auch wieder so aufbauen, dass es ohne mich funktioniert. Weil Achtung, dann ist es verkaufbar, meine lieben Freunde. Richtig reich wirst du mit einem Exit. Richtig reich wirst du, wenn du deine Firma verkaufst. Das musst du nicht machen. Aber ich würde sie zumindest so aufbauen, dass ich es kann. In dem Sinne Daumen nach oben, bitte schön. Hinterlass mir mal deinen Kommentar, was du dazu denkst und abonnier natürlich diesen Kanal. Wir sehen uns wieder im nächsten Video. Ciao.

mehr

Jetzt die Mehr Geschäft Business Builder Demo kostenlos testen

Mehr Geschäft – Online-Marketing
Jetzt 100% GRATIS testen!