So kriegst du ein Millionärs-Mindset!

Zusammenfassung

Erfolg beginnt im Kopf. Das hast du schon dutzende Male gehört!

 

Dem stimmen wir auch vollkommen zu – wir möchten es dir aber einfach machen.

 

Oft hörst du, dass du irgendwie Morgens um 5 Uhr aufstehen musst, bis 7 Uhr schon 6 verschiedene Routinen erledigt haben musst und Abends dann noch 3 Tagebücher vollschreiben solltest.

 

Kann ja sein, dass es funktioniert – aber lass uns doch mal effizient und einfach bleiben.

 

Lass uns im neuen YouTube Video mal anschauen, welche 3 simplen Punkte aus Pascals Sicht zum Millionärs-Mindset führen.

Für noch mehr spannende Unternehmer Insights, abonniere jetzt hier den Mehr Geschäft YouTube Kanal (hier klicken!)

Transkript

Felix: 0:00:00 Okay, ich filme jetzt auch.

 

Pascal: 0:00:01 Ich muss niesen, warte.

 

Felix: 0:00:02 Wie? Du musst niesen?

 

Pascal: 0:00:03 Ja, ich muss niesen.

 

Felix: 0:00:04 Wir wollen jetzt ein Video drehen. Nicht niesen.

 

Pascal: 0:00:06 Warte. Ich atme es weg.

 

Felix: 0:00:08 Ja? Okay. Was machen wir heute?

 

Pascal: 0:00:12 Erstmal recht schönen guten Tag. Herzlich willkommen. Ich möchte in diesem Video gerne sprechen über Mindset, und zwar aus gegebenem Anlass. Etwas was ich bei uns selber gemerkt habe, also in unserem Vertriebsteam, in den Sales-Teams und ich nenne das jetzt mal einfach ein bisschen reißerisch: So kriegst du Millionärs-Mindset. Bedeutet also: Dein Kopf macht dich reich. Und ich glaube das wirklich. Ich glaube, dass dein Kopf dafür verantwortlich ist, wie dein Kontostand ist. Ich kann mir noch Wasser holen, ne? Ich hole mir noch Wasser solange.

 

Felix: 0:00:45 Ja. Ja komm. Komm, ich komm mit dir mit. Er macht das schon. So.

 

Pascal: 0:00:49 So, ich kann ja schon mal sagen, aus meiner Sicht sind es drei Sachen. Drei Sachen. Das eine ist, das ist so ein bisschen abgedroschen und uralt, aber es ist so wahr, positiv sein, also positive Grundeinstellung. Das andere ist Kompromisslosigkeit. Und das dritte ist Klarheit und Einfachheit. Und wenn du diese drei Sachen kombinierst, dann kannst du eigentlich gar nicht anders als wirklich richtig, richtig erfolgreich zu werden. Aber die Frage ist eben oder das ist das, was ich euch ja zeigen will, wie du diese Sachen kombinierst und wie du auch dahinkommst. Also wenn ich sage, ja okay positive Grundeinstellung, das hat ja Emil Rattelband schon 1822 gesagt. Wie kriegst du die? Und auch da gebe ich dir eine Anleitung für.

 

Felix: 0:01:36 Laberst du gerade Bullshit oder wer ist Rattelmann?

 

Pascal: 0:01:38 Nein, Rattelband.

 

Felix: 0:01:39 Kenne ich nicht. Ist das peinlich, oder was?

 

Pascal: 0:01:43 Ja, musst du halt mal googeln. Ist auch so ein Motivations, also wirklich Motivationstrainer. Ich glaube, ich weiß gar nicht, ob der noch aktiv ist.

 

Felix: 0:01:50 Ah, da kommt aber jemand ins Straucheln, ich weiß nicht, ob das Ganze so stimmt.

 

Pascal: 0:01:53 Nein, das ist tatsächlich so. Emil Rattelband, Freunde. Helft mir, schreibt mal hier unten in die Kommentare, dass ihr Emil Rattelband kennt. Ist tatsächlich so. Damals 90er Jahre, nach Europa so dieses ganze Thema Motivation gebracht, so ein bisschen von Jim Rohn, aber auch Tony Robbins inspiriert. Ich weiß nur nicht, ob der noch aktiv ist.

 

Felix: 0:02:11 Ich weiß nicht, ob ich den ganzen Hasen glauben soll. Freunde, schreibt es bitte echt mal in die Kommentare. Ich bin gespannt.

 

Pascal: 0:02:16 Kannst du glauben. Kannst du glauben.

 

Felix: 0:02:17 Okay

 

Pascal: 0:02:18 So. Und deswegen ich will euch sagen, wie ihr die drei Sachen kombiniert, aber auch wie ihr pro jeweiligem Schritt vorgehen müsst.

 

Felix: 0:02:26 Jetzt wäre ich hier fast gegen die Scheibe gelaufen. Sag doch was! Und läuft es oder läuft es nicht?

 

0:02:31 Es läuft

 

Felix: 0:02:31 Bist du jetzt fokussiert eigentlich jetzt hier?

 

0:02:33 Ja sicher

 

Felix: 0:02:34 Ja, dann würde ich sagen. Pascal, bist du ready? Können wir uns Intro reingehen oder nicht?

 

Pascal: 0:02:39 Ich könnte jetzt rülpsen auch mal. Let´s go.

 

Pascal: 0:02:42 So. Wir legen los. Kurzer Tipp übrigens, das ist was/ Ich trinke am Tag, weiß nicht was, vielleicht 3 Liter oder so. Vielleicht müsste ich noch viel mehr trinken bei 1,95 Meter und 102 kg. Aber ich habe früher nicht viel getrunken und ein Trick, viel zu trinken, ist, wenn du trinkst, zwing dich immer mindestens 5 Schlucke oder Schlücke, wie heißt es eigentlich, zu trinken. Nie weniger. Also wenn du trinkst, manche machen ja dann immer so, aber das ist doof. Wenn du trinkst, fünfmal direkt.

 

Felix: 0:03:21 Ich habe etwas. Aber seitdem ich hier bin, trinke ich immer locker 3 oder 4 Liter schon, wenn ich hier bin, wegen den Wasserflaschen aus Glas. Das macht extrem viel aus bei mir. Ohne Spaß.

 

Pascal: 0:03:29 Ja, aber manche sagen auch, Glas ist kacke. Also.

 

Felix: 0:03:31 Nein. Das ist nein. Die haben keine Ahnung.

 

Pascal: 0:03:33 Ja genau. So, meine Lieben, darum geht es nicht. Es geht um Erfolg. Also ich habe ja vorhin schon gesagt drei Sachen und ich schreibe die mal hierhin. Das heißt also positive Grundeinstellung, sage ich gleich etwas dazu. Das zweite ist, da habe ich letztens schon mal dazu gesprochen, aber ich schreibe es trotzdem nochmal auf, Kompromisslosigkeit. Und dann gibt es noch das Thema Einfachheit und Klarheit. So. Das sind unsere drei Freunde, die wir miteinander kombinieren und ich möchte es dir tatsächlich so mitgeben, dass, wenn du sie kombinierst, du gar nicht anders kannst, als ein wirklich tolles Erfolgsmindset zu entwickeln, das dann am Ende zu einem höheren Kontostand bei dir führt. Wirklich.

 

Pascal: 0:04:25 Also was meine ich damit? Schau, wenn du das hier machst. Greifen wir mal das hier auf. Ich nehme mal eine andere Farbe. Ich versuche mal hier etwas halbwegs Vernünftiges zu malen. Du hast diese positive Grundeinstellung. Positive Grundeinstellung. Es gibt ja etwas, das hat viel mit deinen Gedanken zu tun. Weil schau, viele Menschen wachen ja morgens früh auf und sagen: Ach, heute irgendwie fühle ich mich nicht so gut. Heute ist irgendwie komisch. Ich fühle mich nicht so gut. Und das ist genau der Fehler, weil viele Leute glauben, es fängt beim Fühlen an. Aber das ist natürlich der größte Bullshit dieses Jahrtausens. Das ist nicht so. Es fängt nicht mit deinem Fühlen an. Wie du dich fühlst, ist ein Ergebnis. Wovon? Naja, wie du denkst. Dein Denken führt zu deinen Gefühlen. Hast du es schon mal erlebt, keine Ahnung was? Bei mir ist das so, wenn ich ein neues Auto kriege zum Beispiel und ich weiß: Boah, morgen kann ich es abholen. Dann freue ich mich an dem Tag schon und dann weiß ich, okay, ich müsste so um 8 Uhr losfahren, um, keine Ahnung was, nach Ingolstadt zu fahren oder so, weil ich da mein neues Auto kriege. Also kannst du mal davon ausgehen, dass ich an dem Tag supermotiviert bin. Morgens früh um 6 Uhr klingelt der Wecker, du gehst direkt zum Sport, was du normalerweise nicht machen würdest, weil du einfach so gut draufbist. Kennst du das? Schon, oder? Okay. Aber das hat ja viel damit zu tun, wie du denkst. Dein Denken bestimmt deine Gefühle. Achtung: Was kommt nach Gefühlen? Nach Gefühlen kommen die Handlungen, weil wie du dich fühlst, so handelst du. Da gehe ich dann zum Sport. Da bin ich dann supermotiviert. Warum? Weil ich mich gut fühle. Und jetzt kommt´s: Deine Handlungen führen zu deinen Ergebnissen.

 

Pascal: 0:06:24 Das heißt also, das können wir mal dahinschreiben: Denken führt zu fühlen, führt zu Handlungen und deine Handlungen sind verantwortlich für deine Ergebnisse. Also willst du gute Ergebnisse, dann ändere vorne dein Denken. Damit fängt es an. Das heißt also, eine positive Grundeinstellung kriegst du durch deine Art und die Weise, wie du denkst. Und jetzt gibt es die leichteste Übung, wie du da gut drin wirst. Ich bin letztens mit meiner Tochter zusammen abends nach Hause gefahren. Wir waren bei Freunden und wir waren da mit zwei Autos, weil ich später dahin kam, und dann sind wir nach Hause gefahren. Ich habe das Dach aufgemacht, wir haben uns den Sternenhimmel angeguckt und haben uns ein bisschen darüber unterhalten. Habe ich sie gefragt: Wie ist es in der Schule? Sie sagt: Ja, es ist eigentlich alles gut, aber es gab so eine Sache, die hat ihr Sorgen gemacht. Da habe ich ihr gesagt: Schau mal, das ist alles nicht wichtig. Jetzt verrate ich dir eines der Geheimnisse im Leben. Bist du bereit? Und sie so: Jaaa. Ich so: Okay, pass auf. Du stellst dir immer zwei Fragen. Die eine Frage ist: Worüber? Und die zweite Frage ist: Auf was? Und das erkläre ich euch jetzt auch. Du stellst dir, um gutes Denken zu kriegen, immer die Frage: Worüber kann ich mich gerade freuen? Worüber kannst du dich gerade freuen? Es gibt genug, über das du dich freuen kannst. Und wenn du sagst, nein, gibt nichts. Dann würde ich vorschlagen, die Tatsache, dass du heute Morgen aufgestanden bist, beide Beine auf den Boden stellen konntest, atmen kannst, sehen kannst, hören kannst, Licht anmachen, Wasser anmachen kannst, ist genug, um glücklich zu sein und dankbar zu sein. Darum geht es auch. Also worüber kannst du dich gerade freuen? Und das ergänzt du mit der super Kombination: Auf was kannst du dich freuen? Das ist, was ist und das ist, was kommt noch. Und wenn du daran denkst, du bist mal nicht so gut drauf, okay, nimm dir 5 Minuten für dich, geh in dich und stell dir nur diese zwei Fragen. Schreib es meinetwegen auf. Und du wirst merken, direkt bist du glücklicher. Dein Denken ist ein anderes. Dein Denken führt zu fühlen, führt zu handeln, führt zu Ergebnissen. Relativ simpel, oder? Das ist Schritt Nummer eins: die positiven Gedanken.

 

Pascal: 0:08:40 Das kombinierst du mit dem, was ich letztens schon mal nannte. Das sieht jetzt wahrscheinlich kacke aus, aber Entschuldigung. Und das ist diese Kompromisslosigkeit. Ich habe letztens in einem Video euch ja gesagt: Erfolg ist nicht wie Dart spielen. Beim Dart spielen gibt es ja eine Scheibe, da ist in der Mitte die 50 oder 100, keine Ahnung und dann kommen 20, 10, 5 und so weiter. Weißt du, aber viel sind ja tatsächlich irgendwie so unterwegs, die sagen: Ja, guck mal, ich will hierhin, aber auf dem Weg dahin, ich könnte ja auch, keine Ahnung was. Ich könnte ja auch hier landen oder ich könnte da landen oder ich könnte so relativ nahe dran landen oder vielleicht auch hier landen. Aber irgendwie bin ich ja noch da drin, aber das ist scheiße. Gut ist das hier. Wenn das dein Ziel ist, dann ist das dein Ziel. Und dann solltest du kompromisslos sein, dir eine Kompromisslosigkeit aneignen, zu sagen: Ich akzeptiere nicht anderes. Und Achtung: Das andere existiert auch gar nicht in meinem Kopf. Das machen aber leider viele. Die sagen: Ja, ich habe irgendwie ein Ziel, keine Ahnung was. Ich will einen Sale machen, ich will einen Abschluss machen heute. Ich will jetzt Ergebnisse. Und dann sagen sie: Ja, ich spreche mit manchen Leuten, mit potenziellen Kunden oder so. Und dann gibt es da welche, die sagen: Ach Mensch, eigentlich ganz interessant, was Sie machen, ich muss aber erst noch mit meinem Dackel zum Arzt, weil der macht gerade Abiturprüfung. Wissen Sie, das wird erst im Februar etwas. Dann ist das so: Ja, ist irgendwie noch so einigermaßen im Feld, weil er hat ja gesagt, ich will, aber erst im Februar. Ist aber eben nicht heute. Und wenn das für dich schon eine von Beginn an akzeptable und in Frage kommende Variante ist, dass du Treffer außerhalb der Mitte zulässt, dann ist das scheiße. Ich lasse keine Treffer außerhalb der Mitte zu, weil für mich völlig klar ist, okay, das ist das Ziel, dann ist das das Ziel. Alles andere blende ich aus. Wenn ich es aber von Beginn an schon einblende und sage: Könnte ja sein, ist auch nicht schlecht irgendwie. Ja, rate mal, was das Ergebnis sein wird.

 

Pascal: 0:10:53 Es gibt einen Unterschied zwischen suchen und finden. Eine Freundin hat mir mal zum Geburtstag so ein Holzschild geschenkt. Da hat sie draufgeschrieben: Ich suche nicht, ich finde. Und sagte: Boah, dabei musste ich an dich denken. Ja, und recht hat sie. Ich suche nicht, ich finde. Warum? Weil ich will. Für mich ist das eine Frage von Kompromisslosigkeit. Wie kompromisslos bist du? Überprüf das doch mal in den Dingen, die du erreichen willst, sowohl auf großer Ebene, wo du generell hinwillst, als auch auf Tagesebene. Was ist heute dein Ziel? Was hast du dir heute vorgenommen? Wenn du kompromisslos bist und auch Treffer außerhalb zulässt, ja, dann wird das deine Realität sein. Wenn du kompromisslos bist, nicht kompromissbereit, wenn du kompromisslos bist und sagst: Da ziele ich hin. Dann wirst du da Treffer erzielen. Das heißt, das ist das zweite, was du kombinierst.

 

Pascal: 0:11:45 Und dann gibt es Einfachheit und Klarheit. Lasst uns doch da vielleicht auch nochmal kurz darüber sprechen. Ist das Blau? Ja, ne? Ja. So. Einfachheit und Klarheit. Sowieso hörst du das von mir ja sehr, sehr oft. Super, superwichtig. Was meine ich mit Einfachheit und Klarheit? Schau, Einfachheit und Klarheit in zwei Dingen, sowohl in deinem Denken als auch in deiner Kommunikation. Sprechen wir mal über Erfolg, tun wir ja gerade, im Verkauf beispielsweise. Wenn du etwas verkaufst, dann kannst du es komplex machen und kompliziert machen. Das ist das Gegenteil von Einfachheit und Klarheit. Und dann wird dein Gegenüber wahrscheinlich auch entweder kaufen, weil er sagt: Boah, Hauptsache, du hältst die Fresse, ich kaufe ja schon. Aber Hauptsache, ich muss mir die Scheiße nicht mehr anhören. Oder du bist so klar und on Point und reduziert, dass dein Gegenüber sagt: Das ist brillant, ich muss das kaufen. Goethe, der war ja ziemlich gut drauf. Goethe hat mal etwas gesagt, der sagte: Ich wollte einen kurzen Brief schreiben, aber ich hatte keine Zeit. Und was meint er damit? Naja, der meint damit genau das richtige, nämlich dass es einfacher ist, einen langen Brief zu schreiben unv viel drumherum zu blabbern, als wirklich superklar auf den Punkt zu kommen und deine Message in weniger zu verpacken. Und das hier zu erreichen, ist einfach Übung, aber es ist auch Knowhow.

 

Pascal: 0:13:42 Und jetzt schließt sich spätestens an dieser Stelle der Kreis zu einer Sache, die ich immer wieder sagen. Ich sage ja immer: Liefere deinem potenziellen Kunden Value Content. Content, der für sie einen Wert hat, weil er ihnen entweder hilft, A ein Ziel zu erreichen oder B ein Problem zu lösen. Value Content machst du dann aber richtig gut, wenn du richtig viel Knowhow hast. Warum erkläre ich die Dinge so einfach? Ich kriege ja oft das Feedback von euch: Cool, du erklärst das so einfach. Ja, weil ich verdammt nochmal wahrscheinlich echt eine Menge darüber gelernt habe. Ich habe viele Bücher gelesen, Seminare besucht, Coachings gebucht und, und, und. Ich habe das ernstgenommen. Ich habe gesagt: Wo stehe ich? Wo will ich hin und wie wichtig ist mir das? Und dann habe ich für mich festgestellt: Wow, das ist mir wirklich wichtig. Also habe ich mir dieses Knowhow angeeignet und habe wahnsinnig viel geübt und bin damit in der Lage, komplexe Dinge einfach zu beschreiben und Klarheit reinzubringen.

 

Pascal: 0:14:36 Und wenn du diese drei Dinge miteinander kombinierst, dann wird das Ergebnis sein: Erfolg. Und deswegen nenne ich das auch Millionärs-Mindset, weil das Ergebnis ist, wenn du das kannst und beherrschst und anwendest, dann musst du schon viel falsch machen, um damit nicht erfolgreich zu werden. Also ernsthaft. Und ja, vielleicht gibt es viele Wege, die nach Rom führen. Und wer bin ich, dir den Weg zu geben? Aber ich glaube, das ist ein Weg. Weißt du? Ein Weg, wie du dahinkommen kannst.

 

Pascal: 0:15:13 Und jetzt gebe ich dir noch einen kurzen Bonus-Tipp. Es gibt einen Riesen-, Riesen-, Riesenfehler und der Fehler lautet: Wenn du diese beiden Wörter kombinierst “dann”, “unglücklich”. Wenn du diese beiden Wörter miteinander kombinierst, weißt du ziemlich genau, bist du auf dem Holzweg. Also “wenn dann und das und dann”, wenn dann, dann”, dann bin ich glücklich. Das ist scheiße. Das ist einfach nicht korrekt. Vor “glücklich” muss immer stehen “ich bin” und nicht “bin ich” oder “dann bin ich”. Und das habe ich euch hier gesagt, glücklich zu sein ist das Fundament, ist der erste Schritt. Positive Gedanken. Habe ich euch genannt, wie es geht. Das kombinierst du mit einer Kompromisslosigkeit in der Erreichung deiner Ziele und das kombinierst du in deiner Denkweise und in deiner Kommunikation mit Einfachheit und Klarheit. Ergebnis ist wahrscheinlich in der Regel ein ziemlich guter Kontostand. So. Das ist wahrscheinlich hier jetzt relativ wenig esoterisches Blabla, sondern so ein bisschen handfest. Aber ich bin davon überzeugt und das weiß ich auch so aus eigener Erfahrung, dass das eben funktioniert. Okay?

 

Pascal: 0:16:34 Was hat das Ganze jetzt mit deinem Geschäft zu tun? Naja, wenn du das in deinem Geschäft machst, wirst du erfolgreich. Stichwort erfolgreich und Geschäft. Ich habe dir vorhin die Frage gestellt: Was ist dein Status Quo in deinem Geschäft? Status Quo, wo stehst du? Welche Probleme hast du? Tauschst du Zeit gegen Geld? Hast du keine Klarheit? Aber wo willst du hin? Willst du vielleicht hin zu Automatisierung, zu viel Geld, hohe Gewinne? Wenn du dahin willst, dann stell dir doch einfach nur die Frage: Wie ernst ihr dir denn das? Wie ernst ist dir das wirklich? Und jetzt gebe ich dir einen Tipp: Lebe nicht immer von deiner Vergangenheit oder aus deiner Vergangenheit heraus. Die meisten Menschen leben aus ihrer Vergangenheit heraus. Die machen immer nur das, was sie in der Vergangenheit getan haben und stellen das wieder vorne an und leben das gleiche nochmal. Full to copy life. Die kopieren die letzten Dinge, hängen sie dran und machen es nochmal. Kopieren, nochmal. Das ist doof, weil das zu keinen neuen Ergebnissen führt.

 

Pascal: 0:17:31 Wenn du das wirklich willst, hohe Automatisierung, hohes Geld, dann habe ich ein Angebot für dich: Lass uns miteinander telefonieren. Ich nenne das Ganze eine Strategie-Session. Du und ich am Telefon, 30 Minuten. Drei Vorteile: 1. Klare Anleitung wie du deinen Vertrieb automatisierst. 2. Klare Anleitung wie du deine Leistungserbringung maximal automatisierst. Und 3. klare Anleitung wie du sehr schnell sehr profitabel wirst. Dann hast du genau das, wo du hinwillst. Hohe Automatisierung, hoher Gewinn. Das Ganze ist gratis, voll aus der Praxis. Das heißt: Willst du lernen, wie es geht? Frage Nummer 1. Und Frage Nummer 2: Glaubst du, ich kann dir dabei helfen? Wenn du da zu beiden ja sagst, dann musst du dich jetzt hier eintragen für deine Strategie-Session. Unter dem Video findest du den Link und dann hören wir uns am Telefon. Wenn dir das gefallen hat, das Video, gib mir mal einen Daumen nach oben. Hinterlass mir gerne deinen Kommentar hier zu der ganzen Sache unter dem Video und abonnier natürlich hier diesen Kanal. Wir sehen uns wieder im nächsten Video. Ciao, dein Pascal.

mehr

Jetzt die Mehr Geschäft Business Builder Demo kostenlos testen

Mehr Geschäft – Online-Marketing
Jetzt 100% GRATIS testen!