Angst ist der Feind Deines Erfolges!

Zusammenfassung

In diesem Video steckt ganz viel wertvolles Wissen!

 

Zuerst erzählt Pascal dir von einem Treffen mit einem YouTube Abonnenten, der ihn in der Innenstadt angesprochen hat → Mehr dazu im Video.

 

Danach erzählt er dir von John D. Rockefellers Geheimnis, mit dem er in einer Wirtschaftskrise ein Imperium aufbauen konnte und wie du es in deinem Leben sofort umsetzen kannst.

 

Zuletzt geht es um das Thema Medienkonsum und darum, wie negative Medien dafür sorgen, dass dein Unternehmen den Bach runter gehen kann, obwohl es eigentlich wachsen könnte. Viel Spaß mit dem Video!

Für noch mehr spannende Unternehmer Insights, abonniere jetzt hier den Mehr Geschäft YouTube Kanal (hier klicken!)

Transkript

Pascal:  00:00:13 Servus Leute. Eine Sache wollte ich euch noch erzählen Unterbewusstsein zwar was, was mit letztens passiert ist. Und zwar, ich war unterwegs in Düsseldorf und traf jemanden und er so, du bist doch Pascal, ja genau, alles super und wir haben uns nett unterhalten und irgendwann stellte er so die Frage, wie geht es dir so in der jetzigen Situation und ich dann so, alles super ich bin gut drauf. Und dann meinte er so, okay das ist voll schön und dann habe ich gefragt, wie geht es dir denn jetzt gerade in der Situation wegen Corona und all sowas und er so, ja eigentlich ganz gut, ich so, eigentlich ganz gut. Ja, weißt du, man weiß ja gar nicht so genau, wie man gerade drauf sein soll. Man weiß gar nicht so genau, wie man gerade drauf sein soll? Ja, weil auf der einen Seite wird einem in den Medien gesagt, alles ist voll schlimm und da wird so ein bisschen Angst gemacht und auf der anderen Seite gibt es so das andere Lager, die sagen, nein alles gar nicht so schlimm und komm, alles in Ordnung und man muss sich jetzt keine riesengroßen Sorgen machen, vorsichtig sein ja, aber keine riesengroßen Sorgen machen und da weiß man gar nicht so genau, für was man sich jetzt entscheiden soll. Und ich habe das gar nicht kommentiert, wir haben uns dann irgendwann verabschiedet und so, alles super, aber der Punkt ist, ich habe da viel drüber nachgedacht und dann habe ich überlegt, ich muss euch das auch erzählen.

 

00:01:35 Warum? Weil insbesondere in der momentanen Situation finde ich, merkt man total, wie manche Leute durch externe Einflüsse verängstigt werden und dadurch klein gemacht werden und unglücklich gemacht werden. Und ich will jetzt nicht auf Corona eingehen. Überhaupt nicht. Das interessiert mich auch gerade überhaupt nicht, sondern ich spreche generell über das Thema äußere Faktoren, ob negativ oder positiv und was das mit dir macht. Schau, ein Mann, von dem ich sehr viel gelernt habe, Edgar Geffroy aus Düsseldorf, checkt mal seine Seite ab, geffroy.com, ge e ef ef er o ypsilon, ge e ef ef er o ypsilon dot com. Der hat mal gesagt, schaffen Sie Ihre eigene Konjunktur. Und ich war glaube ich 18, als ich diesen Satz das erste Mal hörte, dachte ich so, was schaffen Sie Ihre Konjunktur hört sich cool an, ich habe überhaupt nicht kapiert, was damit gemeint ist. Aber irgendwann habe ich angefangen, das zu verstehen und ich finde diesen Satz so wahnsinnig wertvoll und den möchte ich euch jetzt gerne mitgeben.

 

00:02:45 Schaffe dir deine eigene Konjunktur. Wenn du nicht weißt, was Konjunktur ist, dann google das mal, das ist jetzt nicht meine Aufgabe, das hier en détail zu beschreiben. Konjunktur ist so, wie ist die allgemeine Wirtschaftslage, wie ist die Konjunktur und das ist so ein bisschen self fulfilling prophecy, wenn ich weiß, der Wirtschaft geht es gerade nicht gut, dann ist das mein Denken, was ich denke, strahle ich auch, was ich ausstrahle, ziehe ich an. Und das hat jetzt nichts mit Hokuspokus zu tun, aber wenn du mit dem Gedankengut durch die Welt gehst, alles ist schlecht da draußen, dann wird auch deine Realität schlecht und dann wird auch wahrscheinlich, sehr wahrscheinlich deine Firma nicht so gut laufen.

 

00:03:21 Ich habe das Beispiel schon oft gebracht. Rockefeller, damals der reichste Mensch auf diesem Planeten hat sein großes Vermögen inmitten der aller/ der größten Weltwirtschaftskrise aller Zeiten gemacht. Und dann wurde er irgendwann mal gefragt, Her Rockefeller, wie ist das denn möglich? Die ganze Welt war pleite, die Wirtschaft lag am Boden und Sie haben ein Imperium aufgebaut. Wie ist Ihnen das gelungen? Und er sagte, ich habe halt einfach keine Zeitung gelesen. Das bedeutet, er hat sich mit diesen negativen Einflüssen gar nicht auseinandergesetzt. Und mit Sicherheit gibt es da irgendwo auch einen Grad zwischen Naivität, Ignoranz auf der einen Seite, aber Abhängigkeit und Panikmache auf der anderen Seite. Sicherlich gibt es da einen Grad, den muss man irgendwie treffen, oder darf man treffen, aber ich finde diesen Satz so schlau. Ich habe halt einfach keine Zeitung gelesen.

 

00:04:10 Übersetzt auf heute würde das bedeuten, ich habe mir halt die ganze Scheiße nicht reingezogen. Weißt du, wenn ich mir den ganzen Tag nur von morgens bis abends jede halbe Stunde im Radio die Scheiße anhören würde, Nachrichten, wenn ich Punkt 12 RTL angucke und dann gibt es noch, keine Ahnung, du kriegst ja wenn du willst, kriegst du den ganzen Tag in die Fresse von den Medien. Nur Scheiße. Weil die berichten ja auch nicht jetzt darüber, toll guck mal das hat es wieder einer geschafft, trotz Corona folgendes Wachstum zu erreichen oder folgende Ziele zu erreichen, sondern es wird ja immer nur dieses, das ist schlecht, guck mal Experten bestätigen hier ist die Gefahr und so weiter und so fort.

 

00:04:46 Und zurück zu dem, der mich da angesprochen hat, kann ich dazu nur sagen, ich versuche mir auch ein Stück weit, da meine eigene Konjunktur zu machen und mich nicht naiv und auch nicht ignorant, aber dennoch mir klar zu machen, ich bin verantwortlich dafür, was ich in mich reinstopfe an Nahrung und was ich in mich reinstopfe an Gedankengut. Und deswegen diese Aussage, ja ich weiß gar nicht, wie ich drauf sein soll, ich weiß gar nicht, wie ich mich fühlen soll, ob jetzt Panik oder gut, die ist völliger Bullshit. Und mein Tipp an euch ist einfach, oder einfach an jeden, der das will oder auch nicht will, ist ja auch in Ordnung, aber da mal drüber nachzudenken, zu sagen, macht euch doch eure eigene Konjunktur. Weil das geht. Das ist irre, weißt du, wenn du dir einen blauen Opel Astra gekauft hast, dann wirst du kurz danach auf einmal ganz viele andere blaue Opel Astra im Straßenverkehr wahrnehmen, das ist nun mal einfach so oder einen roten Fiat 500, auf einmal siehst du ganz viele rote Fiat 500 und dann denkst du, was ist denn das? Das ist ja krass, habe ich vorher so nicht wahrgenommen. Genau.

 

00:05:49 Das, worauf du dich konzentrierst, vergrößert sich. Und das ist dann dein Filter und deswegen nutze doch vielleicht einfach die Filter, die dir guttun und lass dich eher einmal weniger negativ beeinflussen. Vielleicht willst du es für dich auch nicht komplett abstellen, Nachrichtenkonsum und so was, aber vielleicht kannst du ein bisschen weniger machen, vielleicht kannst du es reduzieren auf einmal die Woche und musst dich nicht jeden Tag in diese Berieselung der Negativität begeben. Und ja, weil nochmal, das was du hier oben reintust, das strahlst du aus und was du ausstrahlst, das ziehst du an. Also guck mal, dass du da vielleicht eher das Glück wählst und nicht das Unglück, weil das geht, es gibt genug schöne Sachen, für die man dankbar sein darf und wo man mit so ein bisschen Demut durch die Welt geht und sagt, cool das ist aber jetzt schön. Also setz doch einfach die Brille auf, was jetzt gerade schön ist. Und auch, wenn nichts schön ist, weißt du, wenn nichts schön ist, ist auch nichts hässlich. Mal drüber nachdenken. In dem Sinne, gib dem Video mal einen Daumen nach oben, würde mich freuen, hinterlass mir gerne einen Kommentar und wir sehen uns wieder im nächsten Video. Ciao.

mehr

Jetzt die Mehr Geschäft Business Builder Demo kostenlos testen

Mehr Geschäft – Online-Marketing
Jetzt 100% GRATIS testen!