50.000€ Umsatz mit dieser Anleitung – Heldengeschichte von Daniel Winter-Holzinger

Daniels Problem.

 

  • Daniel hat mit seinem Unternehmen keine wirklichen Umsätze erreicht.
  • Er ist ohne Vorwissen gestartet und alles was er hatte war der Traum und das Ziel, Unternehmer zu sein.
  • Ihm fehlte die Anleitung, wie er die ersten Umsätze mit deinem Coaching Unternehmen erreicht und dann weiter skaliert.

 

 

Die Lösung.

 

  • Der Mehr Geschäft Business Builder.
  • Im Mehr Geschäft Business Builder hat Daniel genau das bekommen, was er braucht: Eine Schritt für Schritt Anleitung, um sein Unternehmen aufzubauen.
  • Er hat eine Quelle für einen konstanten Kundenstrom aufgebaut und seine Umsätze skaliert.

 

 

Hat es funktioniert?

 

 

  • In 3 Monaten Coaching hat Daniel sein Geschäft auf 50.000€ skaliert.
  • Durch das Mehr Geschäft Coaching hat er gleichzeitig gelernt, wie er sein eigenes Coaching verbessert und seine eigenen Kunden werden richtig erfolgreich!

 

 

Das sagt Daniel über den Mehr Geschäft Business Builder:

 

“Mein größtes Problem war, dass ich keinen Roten Faden hatte. Und ihr gebt und genau diesen roten Leitfaden mit dem wir Schritt für Schritt vorangehen können und dann bei jedem einzelnen Punkt in die Tiefe gehen. Das ist mega!”

Für noch mehr spannende Unternehmer Insights, abonniere jetzt hier den Mehr Geschäft YouTube Kanal (hier klicken!)

Transkript

Daniel: 0:00:00 Das erste, was für mich halt entscheidend war, dass ich mal eine Entscheidung für mich getroffen habe. Das war mal das aller, allererste. Und dann halt nie aufzugeben. Jeden Tag weitermachen und seine Grenzen herausfordern.

Jeremy: 0:00:26 Wer bist denn du und was macht ihr genau?

Daniel: 0:00:31 Ja, ich bin der Daniel Winter-Holzinger. Ich komme aus Österreich, bin 38 Jahre jung und beschäftige mich seit 18 Jahren mit einer sehr schwierigen Nische, und zwar mit der Nische des Sportwettens. Und Sportwetten ist ja gesellschaftlich gesehen eher ein negativ behaftetes Thema, weil die meisten Menschen halt sehr viel Geld mit dieser Industrie verlieren. Und ich habe mir jetzt in den 18 Jahren halt Möglichkeiten gesucht, wie ich diese Industrie schlagen kann. Also am Anfang habe ich das für mich selber gemacht und habe dann eben angefangen, Fehler von Wettanbietern aufzudecken, sodass im Endeffekt meine Meinung oder das Spiel oder die Mannschaften, das spielt alles keine Rolle mehr, sondern nur noch die angebotenen Quoten. Man muss verstehen, beim Wetten erhalten wir immer für eine Situation eine Wettquote, auf die wir Geld setzen können und wenn die dann halt eintritt, dann erhalten wir eine Auszahlung. Und ich habe dann angefangen, einen Weg zu suchen für mich, wo ich mich kein Kapital schützen kann, sodass ich zum Beispiel Quoten bei Wettanbietern hoch einkaufe und auf Wettbörsen niedriger verkaufe. Und das ist im Endeffekt das, was wir eben unseren Teilnehmern unterrichten, wie das funktioniert, weil das nämlich eine Technik ist oder eine Möglichkeit ist, wo zwar das Medium Sportwetten noch im Vordergrund steht, weil wir das halt brauchen, aber eigentlich nichts mehr mit den klassischen Sportwetten zu tun hat, wo wir hoffen müssen, beten müssen, dass irgendetwas eintreten muss. Sondern wir generieren mit jeder Situation Profite. Unser Geschäftsmodell funktioniert so, dass wir mehrere Onlinekurse entwickelt haben und wir holen halt im Endeffekt unsere Kunden bei null ab, ohne Vorwissen und führen sie an diese Thematik heran. Also wir gehen da sehr in die Tiefe hinein, sehr ins Detail hinein, haben hier drei aufbauende Kurse entwickelt mit 149 Videos und 48 Stunden Content, wo wir das wirklich Schritt für Schritt, also für mich ist es wichtig, dass ich das Schritt für Schritt jemandem zeige, weil sonst kann man es nicht umsetzen. Also der erste Kurs, wie ich angefangen habe, haben wir ja noch nicht so viel Ahnung gehabt, vor zwei Jahren, aber der erste Kurs, der kostet 27 Euro, der zweite 69 und dritte kostet, also er kostet jetzt 97 und der dritte kostet jetzt 497 Euro, der teuerste.

Jeremy: 0:02:57 Okay. Wie ist da der Vertriebsprozess bei euch?

Daniel: 0:03:00 Der Vertriebsprozess, also wir haben die Erfahrung gemacht, dass YouTube bei uns sehr gut funktioniert.

Jeremy: 0:03:06 Das heißt was genau?

Daniel: 0:03:08 Im Endeffekt war es so, dass wir den Vergleich gehabt haben mit Facebook und YouTube. Bei YouTube haben wir sehr, sehr viele Videos produziert, wo Leute mich einfach mal so kennenlernen können, ohne dass sie jetzt da gleich irgendwie etwas zahlen müssen. Sondern ich helfe ihnen in unterschiedlichsten Themenpunkten und baue mir über diesen Weg Vertrauen auf. Und bei Facebook haben wir jetzt nicht so diese tollen Erfolge mit diesem Unterbrechungsmarketing durch diese Werbung, weil im Endeffekt hier zwar auch diese Zielgruppen-Targetierung wir anwenden, aber hier die Conversion bis dato eben nicht sehr gut ist bei uns. Und bei YouTube zum Beispiel ist es aber so, dass eben die Teilnehmer schon nach genau diesen Problemen suchen und somit viel empfänglicher sind, eben dieses Wissen, was wir hergeben, zu konsumieren. Und dann meistens ist es so, dass bei uns die Teilnehmer so zwischen 8 und 20 Videos anschauen, bevor sie zu uns in die Academy kommen.

Jeremy: 0:04:03 Und wie ist dieser Prozess, dass Sie dann bei euch in die Academy kommen? Habt ihr Links unter den YouTube-Videos, oder?

Daniel: 0:04:09 Genau. Also wir haben dann unter jedem YouTube-Video, haben wir dann Links, wo man in die Academy kommen kann. Wir haben auch ein Tripwire jetzt hinzugefügt, wo die Leute kostenlos zu uns kommen können, weil wir nämlich eben sehr darauf aus sind, dass die Teilnehmer uns die E-Mail-Adresse dalassen. Und dann halt im nächsten Schritt haben wir auch im Hintergrund einen sehr, sehr großen E-Mail-Funnel, wo wir eben dann durch Content, durch weiteren Content unsere Teilnehmer eben heranführen, dass sie eben diese Ausbildung von uns genießen können.

Jeremy: 0:04:40 Und dann die Folgeprodukte kaufen?

Daniel: 0:04:41 Genau

Jeremy: 0:04:43 Okay, alles klar. Wie lange seid ihr jetzt schon im Business Builder bei uns?

Daniel: 0:04:47 Im Business Builder sind wir jetzt drei Monate in etwa.

Jeremy: 0:04:52 Geil

Daniel: 0:04:54 Aber das viel Interessantere war nämlich noch, bevor wir überhaupt zum Business Builder gekommen sind, habt ihr überhaupt den Grundstein gelegt, dass wir unser Business überhaupt erstellen konnten. Das war nämlich ganz interessant. Weil wie wir angefangen haben, das war im Dezember 2018, haben wir die Firma quasi gelauncht, mehr oder weniger ohne Ahnung. Und dann haben wir so das erste halbe Jahr, war gar nichts. Also das war wirklich schlimm. Haben aber nie aufgegeben. Wir haben dann angefangen zu suchen: Was machen wir falsch? Was machen wir falsch? Was machen wir falsch? Eben jetzt da durch die wissenschaftliche Methode, das, was wir bei euch schon gelernt haben, natürlich mega, das wenden wir jetzt jeden Tag an. Und dann ist mir eben mal, in dieser Suche seid ihr mir aufgefallen auf YouTube. Und ich weiß nicht, ich habe mir sicherlich 200 Videos von euch mindestens schon angeschaut und das Brutale war, ich habe nämlich dann angefangen alles, was ihr schon auf YouTube auch hergebt, eins zu eins umzusetzen. Und das war dann wirklich revolutionär für uns. Also wir haben dann angefangen, E-Mail-Funnels aufzubauen. Wie muss ich so etwas aufbauen? Wie muss ich die Landingpage aufbauen? Das ist irre, was ihr für einen Content auf YouTube hergebt. Und dann habe ich gesagt: Okay, wir haben damals mit null Euro begonnen. Habe ich gesagt: Ich spare mir solange das Geld zusammen, bis ich bei euch den Business Builder kaufen kann. Und das haben wir dann auch so gemacht, neben unseren ganzen Fixkosten, die wir jetzt gehabt haben, habe ich gesagt, ich hole mir jetzt den Business Builder. Und da ist natürlich dann nochmal extrem. Also was da alles noch drin ist unglaublich. Also wir sind jetzt voll dran, wir haben das jetzt auch dazu implementiert. Das heißt, diese Live-Calls, wo wir persönlich mit den Teilnehmern sprechen, das haben wir jetzt mitaufgebaut und natürlich auch alles, was jetzt die wissenschaftliche Methode betrifft. Das war für uns megaspannend und das wenden wir jeden Tag an. Und auch dieses MVP verwenden wir jetzt nach wie vor, eben für das nächste Projekt, was wir gerade starten. Und wir sind voll beschäftigt damit. Also es ist sehr, sehr cool.

Jeremy: 0:06:52 Wenn du nochmal so zurückschaust seit jetzt 2018, wo ihr angefangen habt, die YouTube-Videos zu schauen bis heute. Was sind so die drei größten Learnings, Breakthroughs für dich gewesen? Vielleicht kannst du es ja irgendwie nochmal ein bisschen rekapitulieren.

Daniel: 0:07:06 Also die drei größten Learning für mich waren, ich habe 2018 null Erfahrung gehabt von Onlinemarketing, aber ich habe sehr großes Wissen in meiner Nische gehabt. Und das erste, was für mich halt entscheidend war, dass ich mal eine Entscheidung für mich getroffen habe. Das war mal das aller, allererste. Und dann halt nie aufzugeben. Jeden Tag weitermachen und seine Grenzen herausfordern. Weil ich habe auch noch eine Familie, also für mich ist das alles nicht so einfach. Das heißt, ich habe sehr viel privat auch zu stemmen und mache das alles eben parallel zu meinem Alltag und jeden Tag. Also ich sehe das wie so ein Fitnessstudio, jeden Tag etwas machen. Und das war eines meiner größten Learnings, sich dazu zu zwingen. Das zweite war, ich habe das dann immer so gesehen, wie ich damals die Firma gegründet habe, habe ich gesagt: Okay, ich habe selber einen Sohn und die Firma sehe ich wie mein zweites Kind. Und selbst wenn ich jetzt das zweite Kind hernehme zum Beispiel, dann hat man natürlich Höhen und Tiefen, aber man gibt es niemals auf. Man bleibt immer dran. Und das dritte war halt für uns immer, wir wollten unbedingt, dass unsere Teilnehmer Erfolg haben und das hat nachher auch dazu geführt, dass wir eben jetzt diese Auszeichnung erhalten haben, die ich euch auch gesendet habe, vom Top Dienstleister und der Top Empfehlung, weil eben unsere Kunden wirklich lebensverändernde Situationen dadurch generieren. Also wir haben zum Beispiel Teilnehmer drin gehabt, die vorher sehr, sehr viel Geld mit Sportwetten verloren haben. Dann haben sie sich uns anvertraut. Also wir haben einen krassen Fall, der hat zum Beispiel über 10.000 Euro mit Sportwetten verloren. Dann hat er sich uns anvertraut und hat jetzt innerhalb von 3 Monaten 7.500 zurückgeholt. Ein anderer Teilnehmer zum Beispiel hat sich jetzt ein Jahr lang damit beschäftigt, der hat jetzt nicht so viel Bankroll, der hat auch Familie und Verantwortung. Und der hat sich jetzt seinen Lebenstraum erfüllt, der hat sich ein Quad gekauft, das war so sein Traum. Und das ist genau, warum wir angetreten sind. Wir wollen diese Erfolgstorys von unseren Teilnehmern in dieser Nische haben. Und das macht mich halt dann am meisten stolz, wenn eben wir solche Rückmeldungen bekommen, weil dann wissen wir, okay, es hat sich gelohnt, diese Zeit dort hinein zu investieren, damit wir der Gesellschaft etwas Positives zurückgeben können. Ja, und das waren so meine drei größten Learnings: Entscheidung treffen, dranbleiben und Erfolge an anderen kreieren.

Jeremy: 0:09:28 Und wenn du jetzt mit jemandem sprichst, der vielleicht noch irgendwie zweifelt, ob Onlinemarketing für ihn das richtige ist und wie irgendwie der richtige Weg für ihn ist. Was würdest du dieser Person sagen?

Daniel: 0:09:37 Wenn du oder wenn ihr Wissen habt und der Gesellschaft einen großen Mehrwert liefern könnt, dann ist das eure Verantwortung und Verpflichtung, dieses Wissen mit vielen Menschen zu teilen. Und ich habe am Anfang auch keine Ahnung von technischen Aspekten gehabt und das Einzige, was halt für mich dann immer so das Thema war, man beginnt mit etwas, jetzt natürlich leichter mit der wissenschaftlichen Methode, die habe ich vorher nicht gehabt. Aber man beginnt etwas und man weiß aber vorher noch nicht hundertprozentig, wie dieser Weg ausgehen wird beziehungsweise, ob ich alle Schnittstellenproblematiken lösen kann. So war das halt auch bei uns. Also wir haben am Anfang, wie wir diesen Onlinekurs erstellt haben, haben wir noch nicht gewusst, welchen Mitgliederbereich verwenden wir, wie funktioniert E-Mail-Marketing, wie funktioniert das gesamte rundherum, wie funktioniert das mit einem Zahlungsanbieter. Aber wir haben immer gesagt, wir gehen hier in die Tiefe Schritt für Schritt, aber wir haben angefangen es umzusetzen. Und so haben wir das halt langsam, aber konstant halt dann aufgebaut, bis halt dann das Gesamtbild irgendwann mal dagestanden ist. Und es lohnt sich wirklich. Also wenn man wirklich einen guten Content hat oder ein Produkt hat, das vielen Menschen hilft, auch wenn es noch so schwer ist, setzt es um. Und auch bei ist es super, weil bei euch bekommt man diesen Überblick. Und das war auch zum Beispiel für mich ganz am Anfang das größte Problem. Ich hatte keinen roten Faden, keinen roten Leitfaden. Wie setze ich das um? Also in welchen Bereichen muss ich denn überhaupt wie agieren, damit eben ein großes Ganzes entstehen kann. Und ihr gebt uns quasi diesen roten Leitfaden, das ist mega, und dann können wir anhand von diesem roten Leitfaden, können wir in den einzelnen Themenbereichen dann in die Tiefe gehen, um das dann eins zu eins umzusetzen. Und das hat nämlich dann auch dazu geführt, dass wir eben jetzt diesen Erfolg feiern können. Danke euch.

Jeremy: 0:11:26 Geil. Mega. Supergeiles Schlusswort. Vielen Dank, Daniel. Das freut mich sehr. Das ist eine geile Entwicklung und ich wünsche euch vor allem ganz, ganz viel Erfolg jetzt beim Weiterwachsen und beim hochskalieren, weil da sind noch geile Themen, die wir uns anschauen können. Und ich freue mich, wenn wir mehr Kontakt in den Q&A Calls haben und uns da auch noch das eine oder andere anschauen können.

Daniel: 0:11:46 Auf jeden Fall. Und ich wollte noch dazu sagen, das war nämlich ganz interessant jetzt auch abschließend, durch diesen Erfolg jetzt mit der Top Dienstleistung und der Top Empfehlung, sind sehr viele Türen jetzt aufgegangen. Also es ist jetzt an uns eine Firma herangetreten, die haben 60.000 Kunden, die genau in unserer Nische die Problematik haben, dass sie eine Software produziert haben und jetzt da jemanden brauchen, der diese Software Schritt für Schritt erklärt. Und die sind an uns herangetreten und wir können jetzt auf Englisch, wir gehen jetzt auch in den englischen Markt rein, auf Englisch das für unsere Nische, für diese Firma entwickeln. Und da sind wir jetzt gerade voll dran. Also das wird megaspannend.

Jeremy: 0:12:24 Ja, mega geil. Ja, das ist immer das, Türen kommen dann und dann hast du ganz andere/ Also Entwicklung ist halt exponentiell und nicht linear. Das ist genau das. Mega geil. Viel Erfolg euch, Daniel.

mehr

Jetzt die Mehr Geschäft Business Builder Demo kostenlos testen

Mehr Geschäft – Online-Marketing
Jetzt 100% GRATIS testen!