So schreiben Sie die perfekte Willkommensmail nach Ihrem Gratis Geschenk!

Diem

Herzlichen Glückwunsch!

Ein neuer Interessent hat sich in Ihr Formular eingetragen und möchte Ihr Gratis-Geschenk bekommen.

Sie haben etwas sehr wertvolles, das Sie nicht verlieren sollten!

Sie besitzen die Email-Adresse einer Person, die hochinteressiert an Ihrem Unternehmen, an Ihrer Person und an Ihrem Content ist.

Die erste E-Mail, die Sie an Ihren neuen Abonnenten senden, ist immens wichtig.

Zahlreiche Studien und Messungen haben ergeben, dass die erste E-Mail bis zu 4 mal häufiger geöffnet und bis zu 7 mal mehr geklickt wird, als die darauffolgenden.

Das sollten Sie unbedingt auskosten.

In diesem Blogbeitrag erläutere und erkläre ich Ihnen Schritt für Schritt, was Sie beachten sollten, wenn Sie Ihre erste “Willkommens-Mail schreiben“.

Die heutigen Tipps können Sie ganz einfach auf Ihr eigenes Business übertragen, so dass Sie schon in wenigen Augenblicken Ihre persönliche erste Mail schreiben.

Werfen Sie einen Blick auf den perfekten Aufbau:

Der perfekte Aufbau einer Willkommens-Mail:

1. Die Betreffzeile
2. Die Begrüßung
3. Das Versprechen/Geschenk
4. Der Benefit/Mehrwert
5. Die nächsten Schritte & der wichtige, offene Schluss

Okay… Bevor ich Ihnen alle Punkte erläutere,
lassen Sie uns einen Blick auf die erste Willkommens-Email von Mehr Geschäft schauen:

1__Mail_Mehr_Gechaeft KopieNEU
(Haben Sie diese Mail bereits erhalten und sich für meinen Newsletter eingetragen?)
Wenn nicht, dann können Sie das hier tun: Kostenloses Online Coaching

Sie erfahren dort, wie Sie sich Schritt für Schritt ein eigenes Online Business aufbauen, oder den Umsatz in Ihrem bestehenden Unternehmen dramatisch steigern können.

Lassen Sie mich Ihnen nun ganz genau den Aufbau erläutern.

1. Die Betreffzeile

Wenn Ihre Email nicht geöffnet wird, wird auch keiner auf Ihr Angebot klicken,

wenn keiner auf Ihr Angebot klickt, werden Sie auch keinen Umsatz generieren.

Ergo ist die Betreffzeile zunächst das allerwichtigste.

Konzentrieren Sie sich und nehmen Sie sich mindestens genauso viel Zeit wie für die eigentliche Mail.

Simpel gesagt: Die Betreffzeile ist ausschlaggebend, ob Ihre Mail geöffnet wird oder nicht.

Das Ziel ist also, dafür zu sorgen, den Leser so anzusprechen, dass er die Mail öffnet.

Am besten gelingt dies, wenn Sie auf das Gratis-Geschenk eingehen, welches er angefordert hat.

Stellen Sie eine Verbindung zu Ihrem Leadmagneten her.

Beispiele:

„Herzlichen Glückwunsch – dieses Geschenk kommt bald zu Ihnen…“

„Dein kostenloses Hunde-Coaching, <Vorname>…“

„Hier ist Dein Geschenk“

Sie sehen also: Es ist immer von Vorteil, wenn Sie den Abonnenten direkt ansprechen! Dadurch erreichen Sie eine höhere Aufmerksamkeit und damit auch höhere Klickraten!

Weitere Umsatzturbos und mein gesamtes Wissen zum Thema: „Extrem starke Betreffzeilen“ erhalten Sie hier:
Heißen Sie ihn Willkommen und gratulieren Sie Ihrem neuen Leser dazu, dass er eine Entscheidung getroffen hat.
Die Entscheidung getroffen, etwas an seinem Leben oder an seinem Business zu verändern.
Vielleicht möchte er auch nur ein Gratis-Ebook, ein praktisches Werkzeug oder einen Gutscheincode bekommen.

Was immer Sie ihm als Lead-Magnet angeboten haben, geben Sie Ihm das Gefühl das richtige gemacht zu haben.

3. Das Geschenk

Er hat Ihnen etwas gegeben, und zwar seine Email-Adresse. Geben Sie ihm nun etwas zurück.
Halten Sie in diesem Part ihr Versprechen und liefern ihm das, weswegen er sich eingetragen hat.

Sie wollen eine Beziehung aufbauen. Und diese basiert auf Vertrauen. Denken Sie immer daran!

Außerdem können Sie mit diesem Geschenk Reziprozität bei Ihrem Lead erzeugen, was die Conversionrates auf Ihren Salesseiten dramatisch steigert!

4. Der Benefit

Was immer Sie ihren neuen Abonnenten versprochen haben, schreiben Sie ihm hier, was der Benefit davon ist, wenn er es anwendet.

Kurzes Beispiel:

„Wäre es nicht toll, wenn Sie dieses Lied auf der Gitarre spielen könnten? 
Ich verspreche Ihnen, wenn Sie dieses E-Book lesen, lernen Sie Schritt für Schritt diesen Song. 

Auf der nächsten Familienfeier sind Sie dann der Star und beeindrucken alle!“

Ich denke Sie wissen was ich Ihnen hiermit sagen möchte.

Zeigen Sie ihrem Leser die Vorteile ihres Gratis-Geschenkes auf und animieren Ihn dazu anzufangen.

5. Die nächsten Schritte & der wichtige, offene Schluss

Okay. Der Abonnent ist drin!
Was Sie aber aus Punkt 3 gelernt haben ist, eine Beziehung zu dem Leser aufzubauen.

Da reicht nicht eine Mail.

Sie sollten nun versuchen, dem Leser auch weiterhin guten Content zu liefern.

Bieten Sie ihm Beispielsweise ein weiteres Geschenk an, welches in den nächsten Tagen kommt.

Das macht den Leser Neugierig.

So halten sie die Spannung und die Motivation hoch und ihre Öffnungsrate steigt immens.

Ich hoffe ich konnte Ihnen mit diesem kleinen Beitrag helfen, Ihre erste Mail zu formulieren.

Alles Gute,

Ihr Pascal Feyh und das gesamte Team von Mehr Geschäft

Kommentare

Kommentare